Pressemitteilungen 20202020-01-03T09:54:41+01:00

Pressemitteilungen 2020

2424. März 2020

münsterNETZ sichert die Versorgung mit Strom, Wärme, Wasser

24-Stunden-Betrieb in Störungsstellen und Bereitschaften

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche ist die Verbundleitstelle von münsterNETZ besetzt, auch in Krisenzeiten. Das Tochterunternehmen der Stadtwerke Münster betreibt die lokalen Versorgungsnetze für Strom, Wärme und Trinkwasser.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle haben die Versorgung der Stadt mit Trinkwasser und Strom, mit Erdgas und Fernwärme ununterbrochen im Blick. Sie sind rund um die Uhr für Münsteranerinnen und Münsteraner erreichbar, wenn beispielsweise der Strom ausfällt, Gasgeruch auftritt oder ein großes Wasserrohr bricht. Im Störfall setzen sie Bereitschaftsteams in Bewegung, um die Ursache zu beheben.

Damit Selbstverständliches wie Strom, Trinkwasser und Wärme auch in Zeiten des Coronavirus‘ selbstverständlich bleibt, trifft münsterNETZ in Abstimmung mit dem städtischen Krisenstab besondere Vorkehrungen. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese kritischen Infrastrukturen überwachen, reparieren und erneuern, vor Ansteckung zu schützen, wurden Arbeitsabläufe verändert und Aufgaben nach Prioritäten abgestuft. „Wir sehen bei unseren Mitarbeitern und den Vertragsfirmen eine hohe Bereitschaft, flexibel und teamübergreifend zu handeln, damit die Versorgungssicherheit gewährleistet ist“, sagt Detlev Kracht, Geschäftsführer von münsterNETZ.

Ziel ist es, persönliche Kontakte zwischen den Kollegen und Teams weitgehend zu vermeiden. Dies gelingt unter anderem mit versetzten Arbeitszeiten und räumlicher Trennung. Wo möglich, wird aus dem Home-Office gearbeitet und anstelle persönlicher Übergaben zwischen den Schichten wird telefoniert. Nicht dringend erforderliche Hausbesuche von Monteuren sind derzeit ebenfalls ausgesetzt.

Im Fall einer Störung sind die Störungsstellen zu erreichen unter

Störungsstelle Gas, Wasser, Fernwärme: 02 51.6 94-15 22

Störungsstelle Strom: 02 51.6 94-14 22

Störungsstelle Internet, Telefon und TV: 02 51.6 94-44 90

In der Verbundleitstelle von münsterNETZ haben die Mitarbeiter die Versorgungsnetze rund um die Uhr im Blick

2121. März 2020

In Coerde: Geringer Wasserdruck nach Rohrbruch

Keine Unterbrechung der Trinkwasserversorgung

In Folge eines Wasserrohrbruchs ist im Bereich nördlich des Holtmannswegs und Königsberger Straße in Coerde bis voraussichtlich Montagabend mit Schwankungen im Wasserdruck zu rechnen.

Da die Haushalte vorübergehend von einer kleineren Trinkwasserleitung versorgt werden, ist vor allem in mehrgeschossigen Wohnhäusern mit geringerem Wasserdruck zu rechnen.

Es kann in dem Gebiet außerdem zu leichten Trübungen des Trinkwassers kommen. In diesem Fall empfiehlt münsterNETZ, das Wasser so lange laufen zu lassen bis es wieder klar ist.

Der Wasserrohrbruch ereignete sich am Samstag (21. März) kurz nach Mitternacht. Ein Entstörungsteam von münsterNETZ ist vor Ort, um den Schaden zu beheben. Voraussichtlich bis Montagabend soll die Versorgung über die reguläre Transportleitung wiederhergestellt sein.

Verkehrliche Auswirkungen infolge des Wasserrohrbruchs sind nicht zu erwarten.

909. März 2020

Ab Mittwoch: Wasserleitungen am Wierling werden in Albachten erneuert

Durchfahrt am Wierling für Anwohner – Arbeiten in der Osthofstraße in Osterferien 

Ab Mittwoch, 11. März, erneuert münsterNETZ die Wasserleitungen in der Straße Wierling und verlegt in dem Zuge auch Leerrohre für Glasfaserkabel. Bis voraussichtlich Ende April ist die Straße daher für den Autoverkehr gesperrt. Eine Durchfahrt von der Dülmener Straße zur Osthofstraße über den Wierling ist in der Bauzeit nicht möglich.

Die Osterferien vom 6. bis 18. April nutzt münsterNETZ außerdem zur Erneuerung von Wasserleitungen, die die Osthofstraße queren. Für die rund zweiwöchigen Arbeiten wird die Osthofstraße stellenweise verengt.

Anwohner des Wierling erreichen ihre Grundstücke weiterhin, der Friedhof Albachten und sein Parkplatz sind in der gesamten Bauzeit erreichbar. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren.

Mit der Baumaßnahme sichert münsterNETZ die zuverlässige Trinkwasserversorgung ab. münsterNETZ bittet um Verständnis.

909. März 2020

Ab Montag: Baustellenampel auf der Scharnhorststraße

münsterNETZ erweitert Fernwärmenetz

Ab Montagnachmittag, 9. März regelt eine Baustellenampel den Verkehr auf der Scharnhorststraße auf Höhe Offenbergstraße. Bis etwa Mitte Mai verlegt münsterNETZ dort Fernwärmeleitungen, um das Netz zu erweitern und den dortigen Neubau an die klimafreundliche Wärme anzuschließen. Das städtische Amt für Mobilität und Tiefbau nutzt die ohnehin eingerichtete Baustelle im März mit, um das neue Gebäude an die Kanalisation anzuschließen. Zudem verlegt münsterNETZ Leerrohre für die zukünftige Verlegung von Glasfasern für schnelles Internet.

Während der gesamten Arbeiten kann die Offenbergstraße nur durch die Zufahrt erreicht und verlassen werden, die näher zum Ring hin liegt. Die zweite Einmündung muss für Autos gesperrt werden.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren.

münsterNETZ bittet um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

909. März 2020

Ab Mittwoch: Albersloher Weg auf Höhe York-Kaserne einspurig

münsterNETZ verlegt Versorgungsleitungen

Ab Mittwoch, 11. März verlegt münsterNETZ Wasser- und Stromleitungen sowie Leerrohre für Glasfaserkabel unter dem Albersloher Weg. Dafür muss in Höhe der York-Kaserne der Albersloher Weg zeitweise in beiden Fahrtrichtungen eingeengt werden. Für Autos steht dann nur jeweils eine Fahrspur pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen zeitweise einen gemeinsamen Fuß -und Radweg nutzen, können die Baustelle aber jederzeit passieren.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte April. Sie dienen dem Anschluss der York-Kaserne ans Strom- und Trinkwassernetz. münsterNETZ bittet um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

202. März 2020

Fernwärmeversorgung am Mittwoch in Gremmendorf unterbrochen

Von 9 bis 19:30 Uhr wird eine Transportleitung ausgetauscht

Am Mittwoch, 4. März wird die Fernwärmeversorgung in Gremmendorf von 9 bis voraussichtlich 19:30 Uhr unterbrochen. Die Sperrung betrifft die Heizwärme und Warmwasserversorgung von rund 200 mit Fernwärme versorgten Haushalten in Gremmendorf. Alle betroffenen Haushalte werden per Brief informiert.

Während der Arbeiten steht den Haushalten Warmwasser nur eingeschränkt über den hauseigenen Wärmespeicher zur Verfügung.

Grund für die Unterbrechung sind Erschließungsarbeiten für das neue York-Quartier. Nahe der Kreuzung von Albersloher und Gremmendorfer Weg wird eine neuverlegte Fernwärme-Transportleitung ins Netz eingebunden. Der Verkehr ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

münsterNETZ bittet die Fernwärmekunden im Gebiet, sich auf die Versorgungsunterbrechung vorzubereiten.

202. März 2020

Ausbau der Umgehungsstraße: münsterNETZ legt Leitungen um

Spülbohrung unter der Fahrbahn in bis zu 14 Metern Tiefe nötig

Der Ausbau der Umgehungsstraße B51 bringt auch für münsterNETZ, den lokalen Betreiber der Versorgungsnetze, aufwändige Bauaufgaben mit sich. Da die B51 zwischen Wolbecker und Warendorfer Straße teilweise in einen Trog gelegt wird, müssen auch Strom-, Erdgas- und Trinkwasserleitungen neu verlegt werden, die die Straße unterqueren. Dazu werden im Laufe des Jahres zwei Tunnel unter der Straße erstellt, in die Kabel und Rohre eingezogen werden. Bis zu 14 Meter tief und über 200 Meter lang sind die beiden Bohrungen, die münsterNETZ quer unter der Umgehungsstraße erstellt. Zudem verlegt münsterNETZ Telekommunikationsleitungen für die Telekom, Abwasserkanäle für die Stadt Münster sowie Lehrrohre für den Glasfaserausbau der Stadtwerke Münster mit.

Dafür werden zwischen April und August die zwei neuen Tunnel gebohrt. Ihre Start- und Zielpunkte befinden sich auf Laerer Landweg und Manfred-von-Richthofen-Straße sowie Zum Guten Hirten und Pleistermühlenweg. Damit alle Leitungen durch die Tunnel passen, haben diese eine Querschnitt von über einem Meter. „Die neuen Tunnel sind für die Strom-, Wasser- und Wärmeversorgung notwendig. Diese Arbeiten mitten in einem Wohngebiet durchzuführen, stellt große Herausforderung dar“, erklärt Detlev Kracht, Geschäftsführer von münsterNETZ. „Wir wissen, dass die Baustellen für die Anwohner eine Belastung bedeuten. Daher erledigen wir Maßnahmen Dritter gleich mit, arbeiten wir so zügig wie möglich und halten die Anwohner regelmäßig auf dem Laufenden.“

Zum Weiterlesen öffnen Sie bitte die Datei:

2424. Februar 2020

Ab Dienstag: Hammer Straße wird einspurig

Fahrtrichtung stadtauswärts, Höhe Fehrbellinweg betroffen

Von Dienstag, 25. Februar bis voraussichtlich Freitag, 28. Februar arbeitet münsterNETZ an der Hammer Straße. Zwischen den Einmündungen Wörthstraße und Fehrbellinweg steht daher in Fahrtrichtung stadtauswärts nur eine Fahrspur zur Verfügung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren.

münsterNETZ führt dort vorbereitende Arbeiten für die Erneuerung einer Wasserleitung sowie den Ausbau des Fernwärmenetzes durch und bittet um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen. Die Arbeiten dienen der Versorgungssicherheit mit Trinkwasser sowie der erweiterten Versorgung mit der klimafreundlichen Fernwärme.

202. Januar 2020

Ab Mittwoch in Hiltrup: Sperrung an der Barlachstraße

Keine Ausfahrt zu und von der Hülsebrockstraße

Ab Mittwoch, 8. Januar wird die Barlachstraße im Kreuzungsbereich zur Hülsebrockstraße für vier Wochen gesperrt. Anwohner können die Barlachstraße in der Bauzeit ausschließlich über die Bodelschwinghstraße erreichen.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. Mit dem Rad und zu Fuß kann die Baustelle passiert werden.

münsterNETZ erneuert in der Barlachstraße die Versorgungsleitungen. Die Arbeiten dienen der sicheren Versorgung der Anwohner mit Strom, Trinkwasser und Wärme. münsterNETZ bittet um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.