Radfahrer und Fußgänger können Baustelle passieren

In den frühen Morgenstunden des 1. Oktober kam es zu einem Wasserohrbruch auf der Hafenstraße in Höhe der Bahnunterführung. Die Mitarbeiter von münsterNETZ waren umgehend vor Ort und haben das beschädigte Wasserrohr mittlerweile repariert. Ursache für den Rohrbruch waren Korrosionen im Rohr – wodurch sie ausgelöst wurden, wird noch untersucht.

Durch das ausgetretene Wasser ist die Fahrbahn unterspült worden und muss nun komplett neu aufgebaut werden. Dass an der betroffenen Stelle durch die Eisenbahnbrücken die Höhe für technische Geräte beschränkt ist, macht die Arbeiten zusätzlich aufwändig. münsterNETZ geht daher davon aus, dass die Wiederherstellung der Fahrbahn bis Freitag, 11. Oktober andauert. Bis dahin bleibt die Hafenstraße zwischen den Kreuzungen mit der Bahnhofsstraße/Friedrich-Ebert-Straße und mit Hansaring, Albersloher Weg und Bremer Straße für Autos gesperrt. münsterNETZ bittet Autofahrer, die Stelle möglichst weiträumig zu umfahren. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren.

Die Stadtwerke Münster teilen mit, dass die betroffenen Buslinien  6, 8, 14, 17, S30 und N82 ebenfalls bis einschließlich Freitag, 11. Oktober, umgeleitet werden. Die genauen Umleitungspläne sind derzeit in Klärung. Aktuelle Informationen finden Fahrgäste unter www.stadtwerke-muenster.de.